Faschaun

Schimmernde Augen im Mondenschein
tauchen in meine Seele ein,
lassen sie leuchten klar und hell,
will mich nicht rühren von der Stell.

Streichelnde Hände voller Kraft
zaubern hervor, aus Trauben den Saft.
Dürstende Lippen werden gestillt
und mit neuem Leben erfüllt.

Lauschende Ohren hören Dein Lied,
das mich verführt und zu Dir mich zieht.
Weckt Deine Flöte Sehnsucht in mir,
göttliche Töne entlockest Du ihr.

Wächst mein Verlangen auf dem Faschaun,
schließe die Augen und seh’ Dich im Traum.
Vorbei ist das Leid und stark wird die Lust,
von Liebe erfüllt ist meine Brust.

H.L.