Gedankenspiele

Die Flamme erlischt,
das Auge wird trüb,
die Liebe erkaltet,
es lauert der Trieb.

Der Ring ist verschwunden,
die Treue mit ihm,
nackt sind Deine Hände,
verwirrt ist der Sinn.

Seh’ keines der Bilder
von mir an der Wand,
die Du damit schmücktest,
als nah ich Dir stand.

Meine Verse im Album,
sie sind überklebt,
mit anderen Bildern,
nichts in Dir sich regt?

Oh sage mir bitte,
All das ist nicht wahr,
du liebst mich noch immer,
wie vor einem Jahr.

H.L.