Menschlich bleim

Menschlich bleim auf dera Welt,
des hob i mir zu Herzn gnomma,
und mit diesem guatn Vorsatz,
mecht i amoi in Himmi kumma.

Menschlich bleim und d’Leit net tratzn,
vermeidet Ärger und Verdruss,
Achtung hom vor seinem Nächsten
und daherreden koan Stuss.

Menschlich bleim und d’Liab verschenga,
die ganze Welt a wengerl meng,
net nur dei Frau und deine Kinder,
dann gibt da Herrgott dir sein Seng.

Hans Lehrer