Isargau in Kanton

Sechs Plattlerpaare vom Isargau
stahlen in Kanton allen die Schau.
Eine Woche sind dort sie gewesen,
zu Gast bei den freundlichen Chinesen.
Fremde Länder, fremde Sitte
galt auch für das Reich der Mitte.
Man braucht schon einen guten Magen,
um Kanton’s Küche zu vertragen.
Dort gibt es Frösche gar und Schlangen,
die sie noch lebend halten gefangen,
um sie erst kurz vor dem Essen zu killen,
und damit den größten Hunger zu stillen.
Kakerlaken auf Spießen, geräucherte Hunde
sind dort ein besonderer Schmaus für den Munde.
Was für den einen ist der Schmaus,
ist für die Plattler nichts als Graus.
Als man beim Heimflug Weißbier serviert,
die Sehnsucht nach Bayern noch größer wird.

Hans Lehrer