Pfade

Mit dir verließ ich den Pfad der Tugend
und stellte das Leben in Frage
verspürte im Alter noch einmal die Jugend
erlebte die herrlichsten Tage.

Mit dir verließ ich den Pfad der Treue,
die einst ich voll Hoffnung geschworen,
werde gequält von Schuld und Reue
ach wär’ ich doch niemals geboren.

Ich folgte dir auf dem Pfad der Liebe,
die du in mein Herz gesenkt,
wurde erfasst von der Urkraft der Triebe
die zügellos werden gelenkt.

Tugend, Treue und Liebe,
sie zu vereinen ist schwer,
als einziger Ausweg nur bliebe,
es gäbe mich bald nicht mehr.

Hans Lehrer