Lebensträume

Für viele ist das Leben,
nicht mehr als nur ein Traum,
verworren ist der Inhalt,
oft seltsam anzuschau’n.

Die Träume in der Kindheit,
sind hoffnungsvoll und froh,
man kennt noch keine Sorgen,
das Ziel liegt irgendwo.

Der Traum vom schönen Leben,
sich meistens nicht erfüllt,
so träumt man gern’ von früher,
macht’ sich sein eignes Bild.

Wir suchen ständig jemand’,
der uns den Traum erklärt,
damit wir auch begreifen,
des Lebens wahren Wert.

Hans Lehrer
22. März 2010