Ein Ständchen

Wend’ ich den Blick nach oben,
ist alles grenzenlos,
geheimnisvoll verwoben
für den Verstand zu groß.

Der Seele wachsen Flügel,
entflieht aus ihrer Haft,
zurück bleibt nur ein Hügel,
und eine dunkle Nacht.

Zum Licht zieht es die Seele,
wenn sie empor sich schwingt
und sie aus voller Kehle,
dem Herrn ein Ständchen bringt.

Hans Lehrer