Trost

Ich schließe die Augen
und sehe das Licht,
versperre die Ohren
und höre wer spricht.

Das Licht und die Stimme...
Geliebter bist du,
in dir find’ ich Frieden
und auch meine Ruh’.

Du nimmst mir die Ängste
vor Kummer und Not,
lässt mich überwinden,
die Furcht vor dem Tod.

Du gibst mir die Stärke
erneut jeden Tag
ich ruhe in dir
und nicht einst im Grab.

Du bist für uns alle,
der Trost auf der Welt,
ist keiner verloren,
wenn er zu dir hält.

Hans Lehrer