Bitte nicht stören

Heute soll uns niemand stören;
denn wir wollen uns gehören,

Lasst uns in den Armen liegen,
bis wir einen Steifen kriegen.

Leg’ den Kopf auf meine Brust
und verspüre höchste Lust!

Deine leisen Atemstöße,
streicheln zärtlich meine Blöße.

Kraulen beide uns den Rücken,
Grotten öffnen sich zum Ficken,

Kreis der Liebe wird geschlossen
und das süße Gift vergossen,

das den Weg zur Seele findet,
ewig aneinander bindet.

Hans Lehrer