Die Kälte

Die Kälte hat uns fest im Griff,
die aus Sibirien stammt,
sie kostet uns viel Energie,
wohl überall im Land.

Des Baches Rauschen ist verstummt,
der Vögel zartes Lied,
wer klug ist, schläft solange ein,
bis alles wieder blüht.

Lässt wecken sich durch Glockenklang
zur österlichen Zeit,
wenn Totgesagtes aufersteht,
vergessen ist das Leid.

Ein Loblied will ich stimmen an
und preisen Gott den Herrn,
auch wenn er uns die Kälte schickt,
hab’ ich ihn trotzdem gern.

Hans Lehrer