Geborgenheit


Bild von Lia Venn

Das Ende eines langen Wegs,
nehm’ ich gelassen hin,
ich plane nicht mehr weit voraus;
denn es hat keinen Sinn.

Ich möchte wie die Vögel sein,
von denen Jesus spricht,
sie säen und sie ernten nicht,
Gott lässt sie nicht im Stich.

Ich freue mich auf jeden Tag,
den ich gesund erleb’,
in mir ist Ruhe eingekehrt,
die ich gern weitergeb’.

as Ende eines langen Wegs,
wird erst der Anfang sein,
zur ewigen Geborgenheit,
kehre ich bei dir ein.

Hans Lehrer