Lebenskerzen

Leben brennt wie Kerzen runter,
sind am Anfang stets gleich lang,
Flamme flackert in der Kindheit,
die noch leicht verlöschen kann.

Zarter Lichtschein ziert die Jugend,
Flamme lodert hoffnungsvoll,
heißes Feuer holder Liebe,
niemals mehr verlöschen soll.

Kerzen brennen bald herunter,
manche langsam, viele schnell,
haben oft ein fahles Licht nur
oder scheinen klar und hell.

Heißes Wachs tropft auf den Boden,
das die Kerzen weinen lässt,
sie verspüren einen Windhauch,
der das Kerzenlicht ausbläst.

Hans Lehrer