Urheimat

Wenn die Tage kürzer werden,
sich das Licht verleugnen lässt,
Todesahnung in der Luft liegt
und der Wind von Norden bläst,

wenn die Klagen größer werden,
Mühsal jede Freude lähmt,
Wehmut sich im Herzen breit macht
und man sich des Alters schämt,

dann befreie dich, o Seele,
von der langen Körperhaft,
kehr’ zurück in deine Heimat,
schöpfe wieder neue Kraft.

Sei vereint mit allen Seelen,
die schon lange heimgekehrt,
die mit dir Verwandtschaft pflegten,
auf der Erde liebenswert.

Hans Lehrer