Die Uhr

Bei uns daheim hängt eine Uhr,
seit über achtzig Jahr‘,
sie schlägt zu jeder vollen Stund’,
ihr Klang ist wunderbar.

Aus jedem Ticken hört man Dank,
dass man sie schätzt und liebt,
behutsam ziehe ich sie auf,
so lange es uns gibt.

Sie überlebte auch den Krieg
und blieb nur einmal steh’n,
als Mutter ihre Augen schloss,
ich glaub’ es war halb zehn.

So wie das Leben weiter geht,
dreht sich das Räderwerk,
das Pendel schwingt wie eh und je,
die Uhr ist Goldes wert.

Hans Lehrer