Frohes Erwachen

Erwache ich und scheint die Sonne,
beginnt der Tag für mich mit Wonne,
Gedanken, die des Nachts mich plagten
und die mir gar oft Angst einjagten,
lösen sich auf wie dunkle Wolken,
die mir den Schlaf nicht gönnen wollten.
Schlief ich gesund bei offnem Fenster,
kamen um Mitternacht Gespenster.

Der Vögel Pfeifkonzert am Morgen,
lässt mich vergessen alle Sorgen.
Die Kirchturmuhr beginnt zu schlagen
und will die Zeit mir wieder sagen.
Verblasst sind alle wirren Träume,
letztendlich sind sie doch nur Schäume.
Ich fühle mich wie neu geboren,
und wieder hat der Tod verloren.

Hans Lehrer