Unterwegs

Wege sind oft recht verschlungen,
viele führen nicht ans Ziel,
ist vom Weg man abgekommen,
treibt die Willkür gern ihr Spiel.

Wege führen in die Hölle,
andere ins Paradies,
leicht gerät man ins Verderben,
wenn man sich verleiten ließ.

Im Leben kreuzen sich die Wege
der Menschen, oftmals gottgewollt,
sie reichen zaghaft sich die Hände,
verlieben sich und sind sich hold.

Gar viele sind von Gott berufen,
doch wenige nur auserwählt,
den rechten Weg ins Glück zu finden,
mit einem Bogen um die Welt.

Hans Lehrer