Das Telefon

Das Telefon

Das Telefon stört meine Ruhe,
es läutet schon zum dritten Mal,
missmutig greife ich zum Hörer,
es bleibt mir keine andre Wahl.

Ich melde mich nur kurz mit „hallo“
und sage meinen Namen nicht;
denn woher soll ich jetzt schon wissen,
wer dort am andern Ende spricht.

Oft lockt man mich mit Angeboten,
für ein Produkt, das keiner kennt,
ich knall den Hörer auf die Gabel,
ehe man mir den Namen nennt.

Der Anruf kommt oft ungelegen,
hab' beide Hände voll zu tun,
dann überhöre ich das Läuten
und lass die Geister lieber ruh'n.

Das Telefon ist Fluch und Segen,
hilft Menschen aus der Einsamkeit,
doch manchmal ist mir nicht zum Reden,
verschwendet wird nur meine Zeit.

Hans Lehrer