Diesseits & Jenseits

Diesseits & Jenseits

Mit der Geburt begann mein Leben
und endet mit dem Todestag,
lern' Land und Leute dabei kennen,
die ich noch nie gesehen hab.

Such eine Antwort auf die Fragen,
nach dem Woher, Wohin, Warum,
fang an die Geister zu beschwören,
doch diese bleiben lieber stumm.

Erst wenn das Diesseits ich verlasse
und mich dem Jenseits wende zu,
findet die arg geschundne Seele,
endlich die wohlverdiente Ruh'.

All das, was mir so lieb geworden,
wünsche ich wieder einst zu seh'n,
im Jenseits gibt’s kein Abschiednehmen,
die Zeit bleibt seelenruhig steh'n.

Diesseits & Jenseits

Hans Lehrer