Augenblicke

Augen sehen gern das Schöne,
wenden sich vom Elend ab,
blicken lieber in die Wiege,
als am Ende in das Grab.

Augenblicke Philipp
Philipp

Welt mit Kinderaugen sehen,
mit dem gleichen frohen Blick,
neugierig und manchmal traurig,
strahlend meist vor lauter Glück.

Augenblicke Mery
Mery

Verliebt sich in die Augen schauen,
immer tiefer wird der Blick,
wird gelenkt bis in die Seele,
wo er wieder fällt zurück.

Leid mit leerem Blick begegnen,
kummervoll und schmerzerfüllt,
Tränen sind wie sanfter Regen,
der aus beiden Augen quillt

Hans Lehrer