Der Ausritt

Der_Ausritt

Die Pferde sind gesattelt,
es folgt ein langer Ritt,
durch's Tal der Abenteuer,
nimmt mich der Norbert mit.

Er wartet schon am Eingang,
geballt ist seine Faust,
damit hält er im Zügel,
sein Pferd, das gerne saust.

Ein Film läuft voll von Wundern,
vor meinen Augen ab,
Halluzinationen
begleiten mich beim Trab.

Ein großes Wohlbehagen,
verspüren Pferd und ich,
Wohllust erfüllt uns beide,
am stärksten trifft es mich.

Gespreizt sind meine Beine,
ich liebe den Galopp,
Norbert bestimmt das Tempo
und sagt rechtzeitig stopp.

Er kam zu uns aus Ungarn,
stammt ab vom Reiterheer,
er weiß mich gut zu nehmen,
deshalb mag ich ihn sehr.

Ich spüre jeden Hufschlag,
ob langsam oder schnell,
Sattel und ich erzittern,
vor allem mein Gestell.

Ich steige aus dem Sattel,
der Ritt hat sich gelohnt,
bedanke mich bei Norbert,
wie ich es bin gewohnt.

Hans Lehrer