Im Alter

Im Alter

Alter spielt noch keine Rolle,
in der schönen Jugendzeit,
bis man endlich wird erwachsen,
ist der Weg dahin noch weit.

Fängt das Haar an auszufallen,
aus dem Kinde wird ein Mann,
man beginnt deshalb zu hadern,
nichts dagegen machen kann.

Trotzdem folgen schöne Jahre,
Körper ist noch ziemlich fit,
doch nach 20 – 30 – Jahren,
wird schon langsamer der Schritt.

Lesen geht nicht ohne Brille,
Ohren hören nicht mehr gut,
Stiche in der Wirbelsäule,
nicht mehr hitzig ist das Blut.

Im Alter

Wird die Siebzig überschritten,
denkt man an die Jugendzeit,
blickt schon skeptisch in die Zukunft
weiß, es bleibt nicht aus das Leid.

Trifft man Leute noch von früher,
kennt sie gleich auf Anhieb nicht,
kommen oft daher geschlichen,
viele Falten im Gesicht.

Fällt mein Blick in einen Spiegel,
seh' ich einen alten Mann,
darüber besteht kein Zweifel,
dass nur ich gemeint sein kann.

Wenn in meinem Oberstübchen,
das Gedächtnis funktioniert,
habe Freude ich am Leben,
vieles jetzt erst schöner wird.

Hans Lehrer