Jahreswechsel

Jahreswechsel

Die Jahre fing ich an zu zählen,
als ich ein kleines Kind noch war,
bis jetzt sind es schon über siebzig,
seitdem die Mutter mich gebar.

Bald merkte ich, dass auf Silvester,
mit viel Tamtam und frohem Sinn,
mit Wehmut und Erwartungsfreude,
das alte Jahr zu Ende ging.

Die meisten waren froh darüber;
denn jedes Jahr birgt auch viel Leid,
sich über etwas echt zu freuen,
gibt es oft kaum Gelegenheit.

Mit Tränen wird bezahlt das Lachen,
je länger man ist auf der Welt,
fängt auf Silvester an zu grübeln,
wie sich das neue Jahr verhält.

Man wünscht sich, dass es gut sein möge,
mit viel Gesundheit, Frieden, Glück,
vorbei sind die verlebten Jahre,
sie kehren niemals mehr zurück.

Hans Lehrer