Katharina Thanner

* 17. März 1865

Katharina Thanner

Vor hundertfünfzig Jahren,
heut' auf den Tag genau,
ist Großmutter geboren,
die herzensgute Frau.

In Berglern, hinter Erding,
kam sie einst auf die Welt,
in Armut groß geworden,
besaß sie nie viel Geld.

Sie fand in München Arbeit,
dort traf sie ihren Mann,
sie gaben sich das Jawort
und hielten sich daran.

Sie schenkte ihm fünf Kinder,
eins brachte sie schon mit,
bescheiden war ihr Wohlstand,
an Hunger niemand litt.

Ein Kind war meine Mutter,
von ihr erfuhr ich viel,
über die alten Zeiten,
sprach sie oft mit Gefühl.

Ich habe viel behalten,
von dem, was einmal war,
erzähle davon allen,
so vergeht Jahr um Jahr.

Die Toten sollen ruhen,
doch nicht vergessen sein,
nach hundertfünfzig Jahren,
auch nicht Großmütterlein.

Hans Lehrer