Lebensbahnen

Lebensbahnen

Bahnen, die durch's Leben führen,
sind am Anfang nur ein Pfad,
wer ihm folgt und darauf wandert,
seine Tugend sich bewahrt.

Aus dem Pfad bilden sich Wege,
die man einschlägt, weil man muss,
sich dagegen quer zu stellen,
endet meistens mit Verdruss.

Wege münden in die Straßen,
hier herrscht Ordnung allgemein,
um sich dort zurecht zu finden,
muss man schon erwachsen sein.

Ihr Belag ist oft sehr rutschig,
Steine sind ein Hindernis,
plötzlich tut sich auf der Abgrund,
Rettung ist oft ungewiss.

Straße führt durch einen Tunnel,
sieht die Hand nicht vorm Gesicht,
schiefe Bahn findet ihr Ende,
in der Ferne schimmert Licht.

Hans Lehrer