Pfingsterkenntnis

Pfingsterkenntnis

Im Alter sieht man vieles anders,
es überwiegt Beschaulichkeit,
man spürt ganz deutlich seine Grenzen,
es geht zu Ende mit der Zeit.

Beginnt dann meistens zu erzählen,
von alledem was früher war,
sucht jemanden, der gerne zuhört,
durchlebt noch einmal Jahr für Jahr.

Zögert dabei, neu anzufangen,
hat Angst, die Zeit reicht nicht mehr aus,
macht Sorgen sich um seine Schätze,
für die kein Platz mehr ist im Haus.

Gelassenheit ist wohl das beste,
durch sie bekommt man endlich Mut,
von allen Dingen loszulassen,
so wird am Ende alles gut.

Hans Lehrer