Religionismus

Religionismus

Jede Religion schürt Ängste,
beruft sich auf den lieben Gott,
den sie oft nur zweckentfremdet,
wenn missbraucht wird sein Gebot.

Dann droht sie mit harten Strafen,
wie Gott selbst sie niemals will;
denn er ist zu uns barmherzig
und im Jenseits bleibt es still.

oppressive iranian patriarchs

Religion ist Unterdrückung,
meist nur Besserwisserei,
wer versucht, sich zu befreien,
bleibt seinem Gewissen treu.

Ich vermisse an der Lehre
oft den menschlichen Verstand,
der sich ständig fort entwickelt
und der Steinzeit längst entschwand.

Hans Lehrer