Zuflucht

Zuflucht

Verstreut seid ihr in alle Winde,
verlassen liegt das Elternhaus,
das jetzt nach fünfundsechzig Jahren,
von all dem Trubel sich ruht aus.

Es hütet immer noch die Schätze,
bewahrt die Hinterlassenschaft,
die mir verlieh und euch wird geben,
das Selbstbewusstsein und die Kraft.

Zuflucht

Zerstört nicht, was ihr nicht erbautet,
das Haus soll euch ein Denkmal sein,
in dem ihr Zuflucht wieder findet,
dort, wo ihr alle wart daheim.

Mich werden sie hinaus einst tragen,
den Körper nur und nicht den Geist,
so lange dieses Haus wird stehen,
es ihm den Weg ins Diesseits weist.

Hans Lehrer