Die Weisheiten der Großeltern

Die Weisheiten der Großeltern

Stück für Stück schluckt man hinunter,
was man nicht auf einmal zwingt,
das sind Ratschläge für's Leben,
die man lernt bereits als Kind.

Augen sind meistens viel größer,
als der Magen packen kann,
dieser Vorwurf gilt für solche,
die sich zu viel drauf getan.

Langsam etwas anzugehen,
mit Bedacht und überlegt,
schützt viel leichter vor Enttäuschung,
wenn sich was zum Schlechten dreht.

Eile geht einher mit Weile,
falscher Ehrgeiz schadet nur,
ins Verderben blind zu laufen,
heißt, man wählt die falsche Spur.

Um nicht zwei Mal geh'n zu müssen,
müht man sich auf einmal ab,
macht es wie der faule Esel,
schaufelt sich damit sein Grab.

Meister fallen nicht vom Himmel,
Hans lernt vieles nimmer mehr,
was als Hänschen er versäumte,
aller Anfang ist halt schwer.

Hans Lehrer