Ratten

Hinter dem Haus sah ich zwei Ratten,
die, wie es scheint, sehr lieb sich hatten.
Gern' gab ich ihnen was zu fressen,
weil sie so putzig dagesessen.

Die braune Ratte ist der Max,
holte das Futter sich schnurstracks.
Die weiße Ratte ist noch schüchtern,
doch war auch sie bald nicht mehr nüchtern.

Ratten

Hat rote Augen und heißt Inge,
ist stets gut drauf und froher Dinge.
Dem Käfig sind beide entwichen
und haben sich davon geschlichen.

Ratten

Aus dem Gerümpel hinterm Haus,
schauen die beiden friedlich raus.
Warten schon, dass sie etwas kriegen,
zum Abendessen um halb sieben.

Beschützt von unseren drei Hunden,
erleben sie glückliche Stunden.
Die Katze längst vertrieben ist,
damit die Ratten sie nicht frisst.

(Vier Wochen später)

Ermordet wurden beide,
durch feige Schurkentat,
Gott wird dem Sünder zürnen,
und ich finde es schad'.

Hans Lehrer