Das Püppchen

Das Püppchen

Mein Sohn heiratete ein Püppchen,
soll damit schauen, wo er bleibt,
halte mich raus aus seinen Nöten,
in die ihn seine Frau oft treibt.

Sie leben über ihr Verhältnis,
das Geld reicht weder hint' noch vorn',
bestellen gerne was das Zeug hält,
erwecken dadurch meinen Zorn.

Das Geld verdirbt oft den Charakter,
der Egoismus macht sich breit,
die wahre Seite kommt zum Vorschein,
Gefühle sterben mit der Zeit.

Verletzt wird trotzdem meine Seele,
es fängt zu bluten an das Herz,
der Trost, dass einem wird geholfen,
lässt mich ertragen manchen Schmerz.

Hans Lehrer