Der Mai ist gegangen

Der Mai ist gegangen

Draußen ging der Mai zu Ende,
ließ uns seine Pracht zurück,
kommt in zwölf Monaten wieder,
Menschen wissen um ihr Glück.

Möchte auch den Mai begrüßen,
nächstes Jahr um diese Zeit,
werde meinen Liebsten fragen,
ob zur Heirat er bereit.

Werde einen Kranz ihm holen,
der noch liegt auf meinem Grab
und sein Haupt mit Blumen schmücken,
die der Mai mir wieder gab.

Blumen werden nicht mehr welken;
denn wir ziehen mit dem Mai,
in das Land, wo Gott daheim ist,
einig werden wir uns drei.

Hans Lehrer