Meine Eltern

Meine Eltern

Maria Lehrer war ihr Name,
den meine Mutter später trug,
sie musste sich daran gewöhnen,
seit sie mein Vater schüchtern frug.

„Willst du dein Leben mit mir teilen,
wenn ich dich nehm' zu meiner Frau?"
Mutter war damit einverstanden,
ärgerte sich manchmal grün und blau.

Sie hatte einen Mann gefunden,
der in der Not auch zu ihr stand,
doch anstatt gern daheim zu bleiben,
ins Wirtshaus lieber er verschwand.

Umsonst war sein Beruf nicht Brauer,
Hauptnahrungsmittel war das Bier,
kam er betrunken meist nach Hause,
verkrochen wir uns alle vier.

Meine Eltern

Die Eltern hielten sich die Treue,
am Ende trennte sie der Tod,
bis dahin kümmerte sich Vater
und sorgte für das täglich Brot.

Für mich sind immer noch die Eltern,
ein Vorbild an Genügsamkeit,
auch wenn der Vater oft im Zorne,
vom Zaun brach einen Ehestreit.

Im Grab liegen sie aufeinander,
umschlungen längst im Paradies,
haben die Trennung überwunden,
als Gott sie bei sich wohnen ließ.

Hans Lehrer