Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen

Oft will ich mit meinen Ohren,
nicht mehr hören, was mich stört,
mit den Augen nicht mehr sehen,
was mir scheint, es sei nichts wert.

Mit den Händen nicht ergreifen,
gleich jede Gelegenheit,
mit den Schuhen nicht betreten,
den Bezirk der Heiligkeit.

Hüten will ich meine Zunge,
keinem damit wehzutun,
den Verstand nicht länger quälen,
gönne ihm, sich auszuruh'n.

Sanft schlägt nur mein Herz noch weiter,
pocht an meine Seelentür,
mit dem letzten Atemzuge,
feiern meine Rückkehr wir.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 28.12.2017

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.