Schulterblätter

Schulterblätter
Foto: Andreas Heddergott

Aus den Schultern wachsen Blätter,
wie sie jeder von uns hat,
Flügel haben nur die Engel,
Gott sie ihnen einstmals gab.

Damit fliegen sie zur Erde,
für das Auge unsichtbar,
helfen mit, uns zu beschützen,
vor der drohenden Gefahr.

Manchmal hört man ihre Stimmen,
flüstern uns etwas ins Ohr,
wie es schön sei, drob'n im Himmel,
so zumindest kommt's mir vor.

Anstatt Blätter in den Schultern,
hätt' ich gern ein Flügelpaar,
wie die Vögel in den Lüften,
Amsel, Drossel, Fink und Star.

Schulterblätter sind verschlissen,
stets trugen sie schwere Last,
Gott ersetzt sie erst durch Flügel,
wenn nichts anderes mehr passt.

Hans Lehrer