Ein Bauer erzählt von anno dazumal

Bauernstand anno dazumal

Traktoren gab es nicht, nur Pferde
wurden zur Arbeit eingespannt,
oft plagte ich mich fast zu Tode,
obwohl nicht groß war mein Stück Land.

Angebaut wurde im Frühjahr,
eingepflanzt und ausgesät,
früher habe ich die Wiesen,
mit der Sense noch gemäht.

Einen Strich durch meine Rechnung,
machte oft das Wetter mir,
tagelang gab es nur Regen,
ich war am Verzweifeln schier.

Zuständig war für das Wachstum,
die Natur, nicht die Chemie,
Essen schmeckte früher besser,
auch das Futter für das Vieh.

Bauernstand anno dazumal

Hand anlegen bei der Ernte,
Maschinen dafür gab es nicht,
von früh bis spät war ich beschäftigt,
dabei half mir das Tageslicht.

Im Winter kam die Dreschmaschine
dadurch gab es viel zu tun,
die Stallarbeit morgens und abends
ließ mich ebenfalls kaum ruh'n.

Ins Holz fuhr ich mit meinen Pferden
und brachte einen Baum mit heim,
der sollte eine Zeitlang reichen,
heizte den Ofen damit ein.

Am Sonntag ging ich gern ins Wirtshaus
vergönnte mir einige Maß,
zur Stärkung für die nächste Woche,
wenn dann von vorn anfing der Spaß.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 20.07.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.