Ecce homo

Ecce homo

Bei mir hängt Jesus nicht am Kreuz,
er hängt mir um den Hals,
so ist er näher stets bei mir,
in der geliebten Pfalz.

Dort gehe ich auf Wanderschaft,
wie Jesus es einst tat,
er ruht sich aus auf meiner Brust,
den lieben langen Tag.

Und auch des Nachts träum' ich von ihm,
im Herzen mir so nah,
spüre ich seine Gegenwart,
bin dort, wo er einst war.

Die Orte sind mir wohl vertraut,
besuchte sie all samt,
doch wollt' nicht länger bleiben ich,
ein Streit ist dort entflammt.

Der Lärm von Waffen weckt mich auf,
ich höre Leute schrei'n,
kreuziget den Lügengott,
sperrt ihn zumindest ein.

Das hätten wohl sehr viele gern,
sie sind gewissenlos,
nicht schön mehr ist es auf der Welt,
was mache ich nur bloß?

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 27.09.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.