E n d l i c h frei

Endlich frei

Heute ist der Tag der Scheidung,
bringt die Freiheit mir zurück,
dass ich das erleben durfte,
zählt zu meinem größten Glück.

Ich darf sein, wie ich gewesen,
frei von Zwängen überall,
Schatten, der mich stets verfolgte,
löst sich auf mit einem Knall.

Deshalb esse ich viel Knoblauch,
um das Böse abzuwehr'n,
sehe, wie die Welt so schön ist,
lebe noch einmal so gern.

Endlich frei

Jetzt geht’s auf zu neuen Ufern,
meine Segel sind gehisst,
dauert nicht mehr allzu lange,
und ich habe mich verpisst.

Kinder sind schon längst erwachsen,
sehe sie fast kaum noch mehr,
deshalb fällt mir diese Scheidung,
alles andere als schwer.

Dank gebührt den armen Seelen,
meinem Schutzengel und Gott,
sie bewahren mich vor Dschinnen,
retten mich aus tiefster Not.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 18.06.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.