Fünf Fragen

Fünf Fragen

Fünf Fragen stell' ich mir im Leben,
die Antwort nie die gleiche ist,
hielt früher vieles noch für wichtig,
was man im Alter nicht vermisst.

1. Was ist mir wichtig? Erste Frage:
Meine Gedanken Tag und Nacht,
die Einfluss auf Gefühle haben,
auch Neugier wird durch sie entfacht.

2. Was macht mich glücklich? Zweite Frage:
Wenn ich mit mir im Reinen bin,
dass ich das Leben schön empfinde,
mir Schlechtes nicht kommt in den Sinn.

3. Das tiefste Leid, das ich empfinde,
stellt sich als Frage Nummer drei:
Die Ausweglosigkeit im Leben
bewirkt, ich fühl' mich nicht mehr frei.

4. Was würde ich, wenn ich es könnte,
verändern alles auf der Welt?
Dem Herrgott nicht ins Handwerk pfuschen,
auch wenn mir vieles nicht gefällt.

5. Wie würde ich mit einem Satz nur,
beschreiben mich, so weit das geht?
Ein Suchender, der in der Liebe,
den Sinn des Lebens erst versteht.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 31.10.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.