Gottergeben

Gottergeben

Wer zu Gott hält, wird belohnt einst,
wenn wir tun, was er uns sagt,
jeden Tag sollen wir alle,
vollbringen eine gute Tat.

Dazu dient sein Sohn als Vorbild,
der ein Herz für Arme hat,
leere Worte ohne Taten,
machen Hungrige nicht satt.

Seine Wahrheit, die er predigt,
wollen viele gar nicht hör'n,
redet ihnen ins Gewissen,
lassen sich davon nicht stör'n.

Gott sei Dank gibt es auch Menschen,
denen das Gewissen schlägt,
die ihr letztes Hemd hergeben,
Mitleid sich im Herzen regt.

Besteht eine zweite Chance,
die ein jeder von uns kriegt,
weil Gott seine ganze Schöpfung,
einschließlich der Sünder liebt?

Oder tappen wir ins Leere,
mit dem Tod ist alles aus,
lieber halte ich an Gott fest,
zieh' für immer in sein Haus.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 29.06.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.