Herzkammern

Herzkammern

In meinem Herzen sind zwei Kammern,
sie bergen einen Schatz,
gemeint damit sind meine Kinder,
haben den meisten Platz.

Raum ist für alle meine Ahnen,
ihr Herzblut fließt in mir,
ich trage sie in meinem Herzen
und weiß auch das Wofür.

Auch Abscheu wohnt in meinem Herzen,
der mich zuweilen quält,
ich möchte mich davon befreien;
denn nur die Liebe zählt.

Herzkammern

Dazu braucht es viel Platz im Herzen,
reicht aber oft nicht aus,
ich schuf mir deshalb einen Anbau,
zwei Seelen birgt das Haus.

Hört dieses Herz einst auf zu schlagen,
erstarrt in ihm kein Blut,
es bahnt sich einen Weg zum Himmel,
bis es in Jesus ruht.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 12.01.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.