Inobhutnahme

Inobhutnahme

Für mich ist es das Unwort,
noch aus dem letzten Jahr,
in Obhut wurd' genommen,
weil es so besser war.

Die arme Enkeltochter,
sie kann doch nichts dafür,
dass ich gleich ihre Mutter,
gesetzt hab' vor die Tür.

Schuld waren die Probleme,
für mich unzumutbar,
die Störung des Hausfriedens,
dran schuld die Tochter war.

Inobhutnahme

Seitdem wird sie behandelt,
Ursachen niemand kennt,
ich würde zu gern wissen,
woran es letztlich hängt.

Liegt es in ihren Genen,
die sie bekam vererbt,
anfing zu randalieren
und nur noch hat gestört.

Wie soll es weiter gehen,
ich bin ein alter Mann,
und weiß mir keinen Rat mehr,
wie ich noch helfen kann.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 03.03.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.