Kangal im Himmel

Kangal im Himmel

Aus ihren vielen Wurzeln,
bildete sich ein Stamm,
auch wissen wir schon lange,
woher der Kangal *) kam.

Mit Adam und der Eva,
war er im Paradies
und hütete die Äpfel,
die Gott dort wachsen ließ.

Für eine kurze Zeit nur,
wurde er abgelenkt,
bemerkte nicht die Schlange,
die nur an Schlechtes denkt.

Anstatt sie zu verjagen,
träumte er vor sich hin,
dass Gott ihm würde schenken,
bald eine Kangalin.

Gott warf die Apfeldiebe,
aus seinem Paradies,
der Kangal folgte ihnen,
im Stich er sie nicht ließ.

Bewachte ihre Herden,
als treuer Hütehund,
vom ersten Augenblick an,
bis zur heutigen Stund'.

Nicht ohne meinen Kangal,
komm' in den Himmel ich,
dass ich mich nicht verlaufe,
kümmert er sich um mich.

Die Menschen brauchen Wurzeln,
die Tiere ebenso,
dass sie im Sturm des Lebens,
Halt finden irgendwo.

Hans Lehrer

*) türkischer Hütehund


Hans Lehrer · 24.05.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.