Krieg der Gene

Krieg der Gene

Die Gene deiner Mutter
und ebenso von mir,
trägst du in deinem Körper,
ganz nahe sind sie dir.

Sie steh'n in keinem Einklang,
viele bekämpfen sich,
du spürst es und musst leiden,
gibt dir oft einen Stich.

Zu groß ist die Belastung,
für dich und dein Gemüt,
willst allen recht es machen
und bist des Kämpfens müd'.

Im innersten zerrissen,
kommst du niemals zur Ruh',
es trifft auch keine Schuld dich,
Ursache bist nicht du.

Schuld daran sind wir Eltern,
in unserem großen Hass,
liebten wir nie einander
und Kinder spüren das.

Mögen die guten Gene,
am Ende Sieger sein,
nur sie machen dich glücklich
und deine Seele rein.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 14.12.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.