Vergänglichkeit

Vergänglichkeit

An allem, was ich sehe,
nagt der Zahn der Zeit,
alles ist vergänglich,
Angst macht sich oft breit.

Nichts ist mehr so wie früher,
wie es einmal war,
vieles hat sich verändert,
die letzten hundert Jahr.

Allein nur auf dem Friedhof,
wurden die Gräber mehr,
die Häuser dieser Toten,
stehen seitdem leer.

Den vielen alten Leuten,
schau' ich ins Gesicht
fange ein Gespräch an,
ich kenne sie zwar nicht.

Wir sprechen von der guten,
längst vergangnen Zeit,
verdrängen unser Ende,
bei der Gelegenheit.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 30.07.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.