Vermächtnis

Vermächtnis

Manche Dinge will ich regeln,
noch so lange Zeit mir bleibt,
gleich behandeln will ich jeden,
dazu bin ich gern bereit.

Jeder kriegt, was er verdient hat,
zu verteilen bleibt nicht viel,
brauche kaum mehr was zum Leben,
fühle bald mich schon am Ziel.

Mein Respekt gilt allen jenen,
die schon vor mir waren da,
Fleiß und Pflichtbewusstsein schätzten,
genügsam lebten alle die Jahr.

Allen, die mich überleben,
gebe ich den guten Rat,
sich nur so viel wegzunehmen,
damit der andre auch was hat.

Verantwortung tragen nur Menschen,
reines Gewissen ist ihr Lohn,
wenn sie erfüllen das Vermächtnis,
stammend von Gott in seinem Sohn.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 29.01.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.