Wunschzettel

Wunschzettel

Es waren einmal vier Kinder,
verbunden in inniger Liebe,
der sehnlichste Wunsch des Vaters,
war wohl, dass es immer so bliebe.

Gerechtigkeit schaffte viel Frieden,
er hatte sie alle gleich gern,
versuchte vom Himmel zu holen,
für jeden aus Gold einen Stern.

Er schlug seine Kinder zuweilen,
was heute er bitter bereut,
der liebe Gott droben im Himmel,
war darüber auch nicht erfreut.

Doch bald wird der Vater entfliehen,
die Wolke für ihn ist bestimmt,
wo seine unsterbliche Seele,
das ewige Leben gewinnt.

Dann schaut auf die Vier er herunter,
mit Neugier, was jeder so treibt
und wünscht sich, dass er bei den Kindern,
in guter Erinnerung bleibt.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 09.12.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.