Zeit vergeht

Zeit vergeht

Mit den ersten Atemzügen,
fängt die Zeit des Lebens an,
meistens rennt man hinter her ihr,
weil man nicht so schnell sein kann.

Doch es gibt auch solche Menschen,
ihrer Zeit sind sie voraus,
werden als modern bezeichnet,
wachsen über sich hinaus.

Alle Wunden, hoffen viele,
finden Heilung mit der Zeit,
Leben wär' sonst unerträglich
und bestünde nur aus Leid.

Zeitverschwendung sich zu leisten,
kommt uns teuer noch zu steh'n,
weil wir oft in unserm Leben,
nur die Hälfte können seh'n.

Alte Menschen grübeln gerne,
wie viel Zeit ihnen verbleibt,
besser heute noch als morgen,
man sein Testament wohl schreibt.

Von der Zeit sich auszuruhen,
die im Leben hektisch war,
bleibt als Trost die Ewigkeit,
dafür ist sie schließlich da.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 11.11.2018

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.