Chaos

Chaos

Ist's eine Laune der Natur,
die uns in Atem hält?
Schön langsam macht man Sorgen sich,
was los ist mit der Welt.

Die Kinder warten auf den Schnee,
groß wäre ihre Freud',
doch was des einen Freude ist,
ist oft des andern Leid.

Besonders wenn es tagelang,
ununterbrochen schneit,
hängt einem bald zum Hals heraus,
die schöne Winterszeit.

Die Katastrophen nehmen zu,
ist schuld dran die Natur?
Zum Wettermacher wird der Mensch,
von Weitblick keine Spur.

Die Unschuldigen trifft es hart,
sie können nichts dafür,
Fauna und Flora spüren es,
Leidtragende sind wir.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 17.01.2019

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.