Immer wenn es Nacht wird

Immer wenn es Nacht wird

Am Abend, wenn ich schlafen geh',
freu' ich mich auf mein Bett,
jetzt kehrt' im Haus die Ruhe ein,
oft ist es schon sehr spät.

Ich liege neben meinem Schatz,
bin nicht zum Glück allein,
auch unser Hund schmiegt sich an mich,
wie könnt' es anders sein.

Bevor ich meine Augen schließ',
fang' ich zu beten an,
wie ich von Mutter hab's gelernt,
zu sich ins Bett mich nahm.

Meine Gedanken führen mich,
in eine andre Welt,
Freude und Leid lösen sich ab,
ein Traum vom Himmel fällt.

Meistens bin ich auf Wanderschaft,
ziehe von Ort zu Ort,
begegne Menschen unterwegs,
verliere kaum ein Wort.

Die Träume fallen mir nicht ein,
morgens am nächsten Tag,
Ich weiß nur noch, dass ich im Traum,
vieles gesehen hab'.

Hans Lehrer


Hans Lehrer · 03.01.2019

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.