So lang da oide Bäda

So lang da oide Bäda

So lang da oide Bäda,
de Haxn no konn hem,
so lang sei guades Herz schlogt,
is er no lang am Lem.

So lang da oide Bäda,
no richti lacha ko,
macht er mit einer Hingab',
de Leit no oiwei froh.

Niamois werd' i vergessn,
wia er war d'Lorelei
und hot a nix dageng ghabt,
beim Ballett war i dabei.

Des war mei guada Riacha,
dass i eam gfundn hob,
i war ja ned vom Land rei,
na oana vo da Schtod.

So lang da oide Bäda,
no seine Gschbassln macht,
so lang sogt er ganz gwiss net,
zu olle Leit guat Nacht.

Hans Lehrer
(gewidmet in treuer Freundschaft dem Humoristen Peter Boehme)

Unterschwillacher Bauernballett

(Eingangslied)

Grüaß eich God jetzt san ma doda,
san aa net gscherter ois de Schdodra,
de san gscheda no ois mia,
gscheda san ma und des wia.

Wei ma vui mim Mist umgenga,
bleibt da Dreck an uns aa henga,
schtinga deama vorn und hint,
schtinga deama drei Stund gegan Wind.

Fressn dean ma wia de Ratzn,
ohne Gobe mit de Pratzn,
is nix z'ess n mehra do,
nacha kimmt da Teller dro.

Bei dem Melcha muaßt achtgeben,
sonst spritzt d'Muich so leicht daneben,
passt net auf bei dera Gschicht,
haut da d'Kuah an Schwoaf ins G'sicht.

(Verfasser unbekannt)


Hans Lehrer · 19.05.2019

Alle Bilder und Texte auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung des Verfassers.